Drachenmalhäuser

Nachdem vor einige tausend Jahren bei mehreren Familien einzelner Völker Drachenmale auftauchten – magischer tattooähnlicher Male, die ihren Besitzern magische Fähigkeiten verleiten – rauften sich die Träger der einzelnen Male zusammen zu den Drachenmalhäusern.

Im Laufe der Jahre kristallisierten sich die Häuser als Fast-Monopolinhaber von ihren Drachenmalen entsprechenden Wirtschaftszweigen.

Haus Cannith hatte die Möglichkeit Magie in Gegenstände zu binden und kreierten Blitzbahn, Kriegsgeschmiedete und viele kleine Dinge, die das Leben erleichtern.

Haus Lyrandar konnte die Winde nutzen, um den schnellsten und sichersten Seeverkehr zu gewährleisten.

Haus Kundarak baute Banken, wo Leute ihr Vermögen sicher unter bringen konnten, und Gefängnisse denen niemand entkommen kann.

Dementsprechend haben die Drachenmalhäuser großen Einfluss auf Khorvaire. Die Edikte von Korth verbieten ihnen Land zu besitzen und verordneten den Häusern Neutralität.

Drachenmalhäuser

Streiter im Schicksal Seelenquell