Streiter im Schicksal

Nachdem sie ihre Position als den Dschungel Xen’driks identifiziert hatten, benutzte die Gruppe den Teleportationszirkel um zurück zur Kahlen Feste zu kommen. Frug legte den Umhang an und fühlte sich sofort erfüllt von starkem Selbstvertrauen und Führungswillen.
Auf dem Weg aus dem Klageland heraus, warnte ihn die Persönlichkeit des Umhangs vor einem explodierenden Lebendigen Zauber, den sie sogleich besiegten.
Mithilfe ihres ausgelegten Seiles konnten sie den Aschgrauen Nebel schnell durchqueren und machten sich mit Balboa zurück nach Volaar Draal zu Yeraa.

Yeraa zeigte sich begeistert über den schnellen Erfolg der Helden, berichtete aber dass der potentielle Träger des Umhangs, und Untergrundführer in Rhukaan Draal, Traguul noch nicht erschienen sei.
Yeraa teilte Ihnen die Informationen mit, die sie in der Zwischenzeit über die Tarraske einholen konnte. Die gigantische Bestie sei so gut wie unbesiegbar und extrem tödlich. Sie umgehe mit ihrern Attacken sogar Verteidigungen magischer Natur, und zwinge fliegende Kreaturen in ihrer Nähe zu Boden. Vermutungen existierten, dass die Tarraske im in der Nähe von Manifestationszonen von Shavarath, der Ewigen Schlacht, erscheine.

Die Gruppe entschied noch bis zum nächsten Tag auf Traguul zu warten. Als dieser nicht erschien ritten sie auf dem Pfad den traguul nehmen wollte richtung Rhukaan Draal, ohne jedoch Spuren von ihm zu finden. Sie teleportierten sich nach Volaar Draal zurück und ersannen einen Plan, wie sie den Plan, Lesh Haruuc aufzuhalten, umsetzen könnten. Dazu ließen sie sich von Yeraa einen Ritualschriftrolle geben, mit der einer von ihnen sein Aussehen ändern kann.

Yeraa konnte magischen Kontakt mit der Untergrundbewegung in Rhukaan Draal herstellen, die berichteten, dass Traguul gefangen und seine Helfer getötet wurden. Traguul wurde in den Kerker des Palastes geworfen.

Die Gruppe benutzte den Teleportationszirkel, um ein Kapitulationsangebot im Namen Valenars und die Ankündigung des Besuchs zu selbigem Zweck, zu dem einzigen noch zugänglichen Zirkel in Rhukaan Draal zu schicken. Sie selbst wollten als Abgesandte Valenars auftauchen. Frug änderte sein Erscheinen dazu in eine Elfin.

Am Mittag des nächsten Tages flogen sie über die stark besetzten Mauern Rhukaan Draals und landeten inmitten eines Militäraufgebots Darguuns. Ein General emfping sie, als sie jedoch Balboa wegschickten, befahl dieser den sofortigen Abschuss des Vogels.
Gespcikt mit hunderten Pfeile fiel Balboa tot vom Himmel.

Nach dem Astausch von “Höflichkeiten” unterbreitete der General ihnen seine Kapitulationsforderungen: Kampf der Valenarelfen unter den Befehlen Lesh Haruucs, potentiell gegen Breland; Übereignung des Thronschatzes Hochkönig Vadallias; Lieferung des Kopfes des Erstgeborenen des Hochkönigs.

Die Gruppe konnte eine Audienz bei Lesh Haruuc aushandeln und wurden auch bald in den stachelbesetzten Obsidianturm gebracht. Oben in einem Thronsaal empfing sie Lesh Harruc, unterstrich noch einmal seine Forderung und verlangte, dass Hochkönig Vadallia innerhalb 7 Tagen erscheine und die offizielle Kapitualtion bringe.

Nachdem die Gruppe sich während des Gesprächs ein wenig näher an den Lesh gebracht hatte, nutzten sie die Überraschung und Rorx gelang es durch eine Ablenkung Frugs einen Sturmangriff gegen Harruc zu landen.

Comments

Seelenquell

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.